Udo Ulfkotte ist tot

Der Bestsellerautor und islamkritische Aktivist Udo Ulfkotte ist tot. Der frühere Journalist erlag am Freitag im Alter von 56 Jahren einem Herzinfarkt. Das bestätigte die Familie. Sein Buch „Gekaufte Journalisten“ landete 2015 auf Platz sechs der „Spiegel“-Jahresbestsellerliste Sachbuch. Zuletzt publizierte Ulfkotte Bücher mit kritischen Thesen über Flüchtlinge. Anfang 2015 sprach … … weiter lesen

Betrug am Zeitungsleser: Aus Mohammend A. wird Hans B.

Damit deutsche Leser bloß nicht den Eindruck bekommen, dass zugewanderte Mitbürger aus bestimmten Kulturkreisen irgendwie kriminell sein könnten, werden die Namen der Täter in immer mehr Redaktionsberichten verändert. Da wird eiskalt aus dem tat­sächlichen Täter Mohammed A. für den Leser Hans. B. – dazu ein Beispiel aus Ostwestfalen: Dort hat … … weiter lesen

Volkszertreter am Werk

EU plant weitere Massenanwerbung von ausländischen Unterschichten Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 haben wir Europäer eine historisch gesehen außergewöhnlich lange Friedenszeit erlebt. Aus vielerlei Gründen neigt diese sich nun allmählich dem Ende zu. Wir alle spüren das -doch wir verdrängen die Entwicklung. Denn während wir die größte Krise … … weiter lesen

Immer mehr Messerangriffe in Kopenhagen – Blutkonserven werden knapp

Seit Langem schon nennt die dänische Zeitung »Copenhagen Post« die dänische Hauptstadt ein »Kriegsgebiet«.  In einer Informationen des Kopp-Verlages berichtet Udo Ulfkotte über die drastische Zunahme der Messerattacken in der dänischen Hauptstadt. Nun werden sogar die Blutkonserven wegen der vielen Messerüberfälle knapp. Die dänische Hauptstadt ähnele immer mehr den schlimmsten amerikanischen Ghettos. Längst … … weiter lesen