Es wird immer absurder – CDU ohne national-konservativen Flügel

von Konrad Badenheuer PAZ Was ist erschreckender? Eine Empfehlung des Bundesinnenministers, künftig im innerstaatlichen deutschen Recht die Oder-Neiße-Gebiete bereits rückwirkend zum 2. August 1945 als polnisches respektive russisches Staatsgebiet zu betrachten? Oder die weitgehend fehlende Empörung der deutschen Öffentlichkeit über diesen unglaublichen Schlag ins Kontor nicht nur für Vertriebene, sondern … … weiter lesen

Letztes Hindernis vor dem Führerstaat

Reichspräsident Paul von Hindenburg starb am 2. August 1934 Von Hans-Joachim von Leesen Am 4. Juni 1934 bringt ein Sonderzug den Reichspräsidenten Paul von Beneckendorff und von Hindenburg aus Berlin auf sein Gut Neudeck in Westpreußen. Es geht dem 86jährigen nicht mehr gut. Er hatte über Herzbeschwerden geklagt. Eine notwendige … … weiter lesen

Ausgräber finden im Marienburger Massengrab 2.500 Skelette

Marienburg. Die Ausgrabungsarbeiten am Massengrab im westpreußischen Marienburg (Malbork) sind abgeschlossen. Die Zahl der Toten liegt damit bei etwa 2.500 Menschen. Wie der Chef der die Untersuchungen führenden Abteilung des Instituts für Nationales Gedenken (IPN) in Danzig, Staatsanwalt Maciej Schulz, mitteilte, ist die Grube des Massengrabs bereits wieder mit Erde … … weiter lesen

Agnes Miegel wird »entsorgt«

Osnabrück – Die Säuberung des kulturellen Gedächtnisses der Bundesrepublik Deutschland geht weiter: Die Agnes-Miegel-Realschule in Osnabrück heißt ab Februar 2010 „Bertha-von-Suttner-Realschule“. Die 1879 in Königsberg/Preußen geborene Miegel wird von der politischen Linken seit langem wegen ihrer Nähe zum NS-Regime kritisiert. Bis vor wenigen Jahren führte diese Kritik an der 1964 … … weiter lesen

Erklärung zur Schließung des Lehrstuhls für Kulturgeschichte der Deutschen im östlichen Europa an der Universität Düsseldorf

An die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen Z. Hd. Herrn Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers Stadttor 1 40219 Düsseldorf Datum: 19.03.2009 Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, auf der Delegierten-Versammlung der Landsmannschaft Ostpreußen, Landesgruppe NRW, am 14. März 2009 in Oberhausen, wurde folgende Erklärung erarbeitet. Wir bitten Sie um Berücksichtigung. Erklärung an die Landesregierung Zur … … weiter lesen

Wowereit setzt Ostpreußen mit ausländischen Migranten gleich

Preußische Allgemeine Zeitung – Ausgabe 15/09 vom 11.04.2009 ———————————————————- Vertriebene brüskiert Wowereit setzt Ostpreußen mit ausländischen Migranten gleich Peinlicher Bürgermeister… In einem Interview wußte Klaus Wowereit einmal nicht, wann der Zweite Weltkrieg stattgefunden hat. Jetzt landete er einen neuen Volltreffer im Fettnäpfchen: Der Regierende Bürgermeister von Berlin hat in einer … … weiter lesen

Chronik- Danzigs Untergang 1945

    15.- 20. März 1945 Mit der Einschließung der 2.Armee und dem Durchschneiden der Landverbindungen in Pommern nahmen die Sorgen hinsichtlich der Versorgung der Armee und des Flüchtlingsproblems deutlich zu. Auf die Bestände der Festung Danzig-Gotenhafen durfte erst zurückgegriffen werden, wenn der Kampf um die Festung entbrannte, noch war … … weiter lesen

Massengrab in Marienburg – Nun endlich: Regierung bemüht sich um Aufklärung

  Bisher war von Regierungsseite aus Berlin zu dem Fall des Massengrabes in Polen mit vermutlich mehr als 2000 ermordeten Zivilisten nur eisernes Schweigen zu vernehmen. Nun endlich scheint auch unsere Bundesregierung unter dem Druck der Öffentlichkeit erste Aktivitäten zu entwickeln. So meldet die Berliner Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT : „ … … weiter lesen

Ostpreußenmuseum Lüneburg – Großeinsatz der Polizei verhindert Gewaltausbruch

Bereitschaftspolizisten aus verschiedenen Teilen Niedersachsens prägten am Sonnabend das Bild in der Lüneburger Innenstadt. Mit Schutzpanzern und Schlagstöcken ausgestattet, verhinderten sie gewaltsame Übergriffe linker Extremisten.  Etwa 100 Anhänger der Antifaschistischen Aktion Lüneburg/Uelzen und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes. Es handelt sich dabei um gewaltbereite linksextremistische Gruppierungen, die vom Verfassungsschutz … … weiter lesen

Weiteres Massengrab in Polen? Nun auch in Lodz

Polskaweb berichtet über die Entdeckung eines weiteren Massengrabes in Polen. Nach Aussagen eines Zeitzeugen sollen sich in Lodz  im Innenhof der Kopernikus Strasse 65 kurz unter der Erdoberfläche unzählige Skelette von Menschen befinden, die gegen Ende der 40er Jahre vom polnischen Sicherheitsdienst dort verscharrt worden seien. Interessant ist, wie offen … … weiter lesen