Linksfaschisten verhindern Neger beim Karneval

„Ich bin stolz, ein Neger zu sein“, sagt Wolfgang Schuster und blickt daheim wehmütig auf Fotos, die ihn fröhlich bei der Fuldaer Fastnacht zeigen. Der 75 Jahre alten Rentner ist darauf schwarz geschminkt, trägt eine Perücke mit einem großen Knochen daran, eine Knochen-Kette und Leoparden-Fell. So lief er viele Jahre … … weiter lesen

Boateng: Begriffe wie "Negerkuss" auf Rassismus prüfen

Bayern-Star Jérôme Boateng wird zum Sprachpolizisten! Er setzt sich dafür ein, Redewendungen und Begriffe der deutschen Sprache auf rassistische Inhalte zu prüfen respektive nicht mehr zu benutzen. Jérôme Boateng vom FC Bayern findet es richtig, althergebrachte Begriffe wie „Negerkuss“ oder „Mohrenkopf“ auf Rassismus zu überprüfen – und gegebenenfalls nicht mehr … … weiter lesen

Linke gegen Neger…

In Mainz verstehen es linke Gutmenschen wieder einmal, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. Stein des Anstoßes ist die Dackdeckerfirma des Thomas Neger. Dessen Firma heißt nicht nur nach dem Eigentümer, sondern hat auch noch einen arbeitenden Schwarzafrikaner im Firmenlogo verewigt. Dies ist den Linken offensichtlich zu viel, denn … … weiter lesen