Schweineköpfe vor Moschee-Bau

Zwei Schweineköpfe soll ein 46 Jahre alter Mann am Donnerstag in Graz auf einem Gitter am Gelände einer in Bau befindlichen Moschee angebracht sowie das Minarett mit Blut beschmiert haben. Passanten beobachteten den umherstreifenden Verdächtigen und alarmierten die Polizei. Der Mann wurde festgenommen. Graz – Österreich – Gegen 22.30 Uhr … … weiter lesen

Hamms größte Moschee entsteht in Herringen

HAMM – In Herringen soll Hamms größte Moschee entstehen. Die Pläne für die sogenannte „Ulu-Moschee“ stellte der Christlich-Islamischen Gesprächskreis Pelkum-Herringen-Wiescherhöfen am Montag erstmals vor. Das islamische Zentrum hat auf 1000 Quadratmetern Grundfläche fünf Kuppeln und zwei Minarette. Es war ein ungewöhnlicher Ort für die Vorstellung der Pläne eines Moschee-Vereins: Auf … … weiter lesen

Baugenehmigung für Oberhauser Moschee (Augsburg) liegt vor

Wenn es nach der Stadt Augsburg geht, kann die Ahmadiyya-Gemeinde in der Donauwörther Straße mit dem Bau ihrer Moschee beginnen. Der muslimischen Gemeinde liegt seit Kurzem die Baugenehmigung vor. Dies bestätigte Saeed Gessler von der Bauabteilung der Ahmadiyya-Zentrale in Frankfurt. Doch wann tatsächlich die Bagger auf dem Areal gegenüber der … … weiter lesen

Islamisches Gericht verurteilt vier Christen

Die erste Gerichtsverhandlung dauerte nur 20 Minuten, danach wurde das Urteil verkündet: Den Angeklagten wurde verboten, eine Kirche zu bauen und sich weiter zu versammeln. Danazumi Ado, Ummaru Ado, Aminu Barau und Talatu Bala war es nicht erlaubt, zu sprechen oder sich zu verteidigen. Sie konnten lediglich vom Urteil Kenntnis … … weiter lesen

Gericht erlaubt Moschee-Bau auf Wilferdinger Höhe

Der Halbmond (rechts) könnte bald auf der Wilferdinger Höhe ein Minarett zieren Gericht erlaubt Moschee-Bau auf Wilferdinger Höhe PFORZHEIM/KARLSRUHE. Die Pforzheimer Ahmadiyya-Gemeinde ist ihrem Ziel, an der Hirschenäckerstraße auf der Wilferdinger Höhe eine Moschee zu bauen, einen weiteren Schritt näher gekommen. Nachdem die Stadt Pforzheim eine Bauvoranfrage positiv beschieden hatte, hat … … weiter lesen

Moscheebau: Unter Umständen auch in Gewerbegebiet zulässig

Die Errichtung einer Moschee kann auch in einem Gewerbegebiet zulässig sein. Dies zeigt ein vom Verwaltungsgericht (VG) Karlsruhe entschiedener Fall, bei dem ein solches Gebetshaus in einem Gewerbegebiet der Stadt Pforzheim gebaut werden sollte. Dagegen war eingewandt worden, eine Moschee verändere den Gebietscharakter des Gewerbegebiets mit der Folge, dass die … … weiter lesen

Moscheebau Regensburg –

Im Streit um deen geplanten Bau einer Großmoschee in Regensburg formiert sich stärkerer Widerstand. Hier eini9ge Beiträge aus dem Forum der mittelbayerischen : „Es wird Zeit, dass sich unsere Bürger(innen) und auch die MZ etwas näher mit dem Islam auseinandersetzen. Dies täte dringend not, um zu verstehen, warum viele Mitbürger(innen) dem … … weiter lesen

Offener Brief an Ministerpräsident Jürgen Rüttgers zur Islamisierung

Offener Brief vom 11.03.2009   Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner – 76351 Linkenheim-Hochstetten an Herrn Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers   Sehr geehrter Herr Dr. Rüttgers,   ich schreibe Ihnen als Bürger mit Migrationshintergrund, bin aber voll integriert. Ich bin aus dem heute polnischen Elbing zugewandert.   Bedanken möchte ich mich für … … weiter lesen

Moskau – Islamisierung schreitet voran – 11 Moscheebauten geplant

Moscheebau in Moskau Muslime in Russland – das scheint für viele auf den ersten Blick ein Widerspruch zu sein. Interventionen, religiöse Unterdrückung in Zeiten der Sowjetunion und der unrühmliche Konflikt im Nordkaukasus haben ein Bild geprägt, dass – wenn überhaupt – nur einen Teil der Wirklichkeit wider spiegelt. Ein Blick … … weiter lesen

Duisburger Hüttenheim: Moschee-Planung zeigt sich angreifbar

Die Planung für die neue Moschee in Duisburg – Hüttenheim steht auf tönernen Füßen. Für die ursprüngliche Genehmigung des Objektes sollte der sogenannte Baulückenparagraf angewendet werden. Dagegen ergab sich 1999 heftiger Widerstand, so dass sich die damalige SPD-Mehrheit dazu durchrang, einen so genannten Vorhabenbezogenen Bebauungsplan auf der Grundlage eines Vorhaben … … weiter lesen