Wir erinnern an Dresden….

Wir erinnern an das Kriegsverbrechen von Dresden. Luftangriffe auf Dresden wurden im Zweiten Weltkrieg von der Royal Air Force (RAF) und der United States Army Air Forces (USAAF) auf den Großraum Dresden geflogen. Davon sind die vier Angriffswellen vom 13. bis 15. Februar 1945 in die Geschichte eingegangen. Die Zahl … … weiter lesen

Dresden: SCHINDLUDER MIT DEN OPFERN

Dresden, das steht für ungezählte unschuldige deutsche Opfer, für unendliches Leid und für eines der größten Kriegsverbrechen das mit den Atomschlägen von Hiroshima und Nagasaki durchaus vergleichbar ist – ja wahrscheinlich diese Exzesse der alliierten Kriegsführung noch in den Schatten stellt.     Wir erinnern uns: Diese Atombombenexplosionen in Japan … … weiter lesen

Dresden: SCHINDLUDER MIT DEN OPFERN

 Dresden, das steht für ungezählte unschuldige deutsche Opfer, für unendliches Leid und für eines der größten Kriegsverbrechen das mit den Atomschlägen von Hiroshima und Nagasaki durchaus vergleichbar ist – ja wahrscheinlich diese Exzesse der alliierten Kriegsführung noch in den Schatten stellt. Wir erinnern uns: Diese Atombombenexplosionen in Japan töteten insgesamt … … weiter lesen

Vertreibungsverbrechen an Sudetendeutschen und der EU Vertrag

Die Tschechei will ihre Zustimmung zum EU-Vertrag davon abhängig machen, daß die Vertreibungsverbrechen an den Sudetendeutschen im Lissabon-Vertrag als rechtens erklärt werden wienerzeitung.at , dazu noch dieser Hinweis deutschland-kontrovers.net . Dieser Vorgang ist in der deutschen Öffentlichkeit nahezu unbekannt, aber ein Skandal erster Ordnung, weil die große Mehrheit der deutschen Europa- … … weiter lesen

Chronik- Danzigs Untergang 1945

    15.- 20. März 1945 Mit der Einschließung der 2.Armee und dem Durchschneiden der Landverbindungen in Pommern nahmen die Sorgen hinsichtlich der Versorgung der Armee und des Flüchtlingsproblems deutlich zu. Auf die Bestände der Festung Danzig-Gotenhafen durfte erst zurückgegriffen werden, wenn der Kampf um die Festung entbrannte, noch war … … weiter lesen

Die Zerstörungen der Barockstadt Würzburg

(kreuz.net) In der Nacht des 16. März 1945 verwandelten 230 britische Bomber Würzburg in eine Feuerhölle. Die tausendjährige Kulturstadt in Unterfranken wurde zu neunzig Prozent in Schutt und Asche gelegt. Die britischen Kriegsverbrecher zerstörten aus der Luft 21.000 Wohnungen, 35 Kirchen mit Tausenden von Kulturschätzen, alle städtischen Archive und historischen … … weiter lesen

DRESDEN: LINKE verhöhnen die Opfer der Luftangriffe.

Dem würdigen Gedenken der Opfer der alliierten Luftangriffe auf Dresden vom 13.und 14.2.1945 treten immer aggressiver linke Banden sogenannter „Autonomer“ und linker Bündnisse gegen Rechts entgegen. Diese verbreiten z.B. auf einer Internetseite:  „Keine Versöhnung mit Deutschland. Deutsche Täter_innen sind keine Opfer. Naziaufmärsche verhindern! Aufruf zu antifaschistischen Aktionen am 13. und … … weiter lesen