EILMELDUNG: Deutschland führt vorübergehend Grenzkontrollen ein

Als Reaktion auf die Flüchtlingskrise will die Bundesregierung nach Informationen von SPIEGEL ONLINE wieder Grenzkontrollen einführen und somit das Schengener Abkommen vorübergehend außer Kraft setzen. Es sieht innerhalb der EU-Grenzen einen freien Übertritt vor. Um 17.30 wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine Pressekonferenz in Berlin abhalten, auf der der CDU-Politiker … … weiter lesen

EU-Parlament: Patriotische EU-Fraktion in Reichweite

Der designierte FPÖ-EU-Delegationsleiter Harald Vilimsky sowie der freiheitliche EU-Abgeordnete Franz Obermayr trafen zwei Tage nach der EU-Wahl in Brüssel mit Vertretern anderer Parteien zusammen. Ziel ist die Bildung einer Fraktion, die aus 25 Mitgliedern bestehen muss. Außerdem müssen die Abgeordneten aus 7 EU-Staaten stammen. Neben der FPÖ sind fix dabei … … weiter lesen

Profilierung auf Kosten Russlands

Polen nutzt die Krise in der Ukraine, um seine Position im europäischen Machtgefüge zu stärken Eine stabile und vor allem pro-westliche Ukraine hat für Polen strategische Bedeutung. Deshalb mobilisiert es die EU gegen Putin und stärkt durch Krisendiplomatie zugleich seine Position. Das „alte Europa“. Dieser im April 2003 vom damaligen … … weiter lesen

Sprengstoff Überfremdung

In den Beneluxländern nimmt die Angst vor Identitätsverlust zu Nirgendwo in Europa tritt die Konfrontation zwischen Islam und der westlichen Gesellschaft stärker zu Tage als in Holland und Belgien. Der Kampf der Kulturen wird vor allem in den Niederlanden mit harten Bandagen geführt – Mord eingeschlossen. Das Gespenst der Überfremdung … … weiter lesen

Buchtip: Die Türken kommen

   "Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar. Man soll sich nicht freiwillig Sprengstoff ins Land holen." (Der Bielefelder Historiker Hans-Ulrich Wehler im taz-Interview vom 10. 9. 2002) Deutschland hat ein Türkenproblem. Seit dreißig Jahren. Aber keiner tut was. Und … … weiter lesen

Türkischer Premier verspricht viel…

Istanbul ( idea) – Der türkische Premierminister Recep Tayipp Erdogan hat den religiösen Minderheiten in dem überwiegend muslimischen Land Gleichbehandlung zugesagt. Es sei unerlässlich, allen 71,5 Millionen Einwohnern mit Respekt und Liebe zu begegnen, sagte er nach einem Mittagessen mit christlichen und jüdischen Religionsführern am 15. August in Istanbul. Erdogan … … weiter lesen

Volkszertreter am Werk

EU plant weitere Massenanwerbung von ausländischen Unterschichten Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 haben wir Europäer eine historisch gesehen außergewöhnlich lange Friedenszeit erlebt. Aus vielerlei Gründen neigt diese sich nun allmählich dem Ende zu. Wir alle spüren das -doch wir verdrängen die Entwicklung. Denn während wir die größte Krise … … weiter lesen