Geistige Komplizenschaft mit Mördern

Die türkische Regierung führt einen Kreuzzug gegen westliche Feste und Traditionen Beim Anschlag auf die Diskothek „Reina“ in Istanbul offenbarte die türkische Regierung nicht nur eklatante Sicherheitslücken, sondern auch ihre geistige Komplizenschaft mit dem Täter. In der Türkei wird ein regelrechter Kreuzzug gegen vermeintlich „unislamische“ Feste und Traditionen geführt.  Die … … weiter lesen

Berlin: Moslems schlagen auf Christen ein

„Ich bin Moslem! Was seid Ihr?“ Nach dieser Frage wurden am zweiten Weihnachtsfeiertag in Berlin-Mitte vier Christen verprügelt, und zwar am Potsdamer Platz. Mindestens fünf Verletzte sind das Resultat einer Auseinandersetzung Sonnabend früh in Tiergarten. Nach den bisherigen Ermittlungen wurden fünf junge Männer, nachdem sie den Club „Adagio“ verlassen hatten, … … weiter lesen

Türkei fordert Toleranz – und verfolgt Christen

Türkische Politiker fordern einen Boykott gegen die Schweiz. Dies, obwohl die Christen in der Türkei seit Jahren verfolgt und ermordet werden. «Wohlhabende Muslime aus ­aller Welt, zieht eure Vermögen aus der Schweiz ab und legt sie in der Türkei an», forderte gestern ausgerechnet der türkische Europaminister Egemen Bagis. Ministerpräsident Recep … … weiter lesen

Christenverfolgung in islamischen Ländern wird immer schlimmer…

Der Kirchenrat der Schweiz sieht eine Verbesserung für Christen in kommunistischen Ländern, in islamischen Ländern verschlechtert sich die Lage. Am schlimmsten ist die Situation im Irak. Über die Verschlechterung der Situation von Christen vor allem in islamischen Ländern hat der Zürcher Kirchenrat seine Besorgnis ausgedrückt. Am schlimmsten sei die Lage … … weiter lesen

Türkischer Premier verspricht viel…

Istanbul ( idea) – Der türkische Premierminister Recep Tayipp Erdogan hat den religiösen Minderheiten in dem überwiegend muslimischen Land Gleichbehandlung zugesagt. Es sei unerlässlich, allen 71,5 Millionen Einwohnern mit Respekt und Liebe zu begegnen, sagte er nach einem Mittagessen mit christlichen und jüdischen Religionsführern am 15. August in Istanbul. Erdogan … … weiter lesen

Linke bauen Evangelikale zum Feindbild auf

Berlin (idea) – Die linken Flügel der Grünen, der SPD und der Linkspartei bauen die evangelikale Bewegung zum Feindbild auf. Dahinter stecke ein Machtkalkül, schreibt der Weltanschauungsbeauftragte der württembergischen Landeskirche, Hansjörg Hemminger (Stuttgart), im Materialdienst der Evangelischen Zentrale für Weltanschauungsfragen (Berlin). Hemminger: „Der Kampf gegen die Religion, der vor 2001 … … weiter lesen

Islamisches Gericht verurteilt vier Christen

Die erste Gerichtsverhandlung dauerte nur 20 Minuten, danach wurde das Urteil verkündet: Den Angeklagten wurde verboten, eine Kirche zu bauen und sich weiter zu versammeln. Danazumi Ado, Ummaru Ado, Aminu Barau und Talatu Bala war es nicht erlaubt, zu sprechen oder sich zu verteidigen. Sie konnten lediglich vom Urteil Kenntnis … … weiter lesen

Pakistan soll christlichen Menschenrechtler freilassen

Frankfurt am Main/Wetzlar (idea) – Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea haben den christlichen Menschenrechtler Hector Aleem (Islamabad/Pakistan) als „Gefangenen des Monats Juni“ benannt und zur Unterstützung für ihn aufgerufen. Polizisten hatten den 55jährigen Direktor der Menschenrechtsorganisation „Peace Worldwide“ (Frieden weltweit) am 22. Januar nachts … … weiter lesen

Drei iranische Christen verurteilt

Teheran. Ein islamisches Revolutionsgericht hat drei zum Christentum übergetretene Iraner wegen angeblicher „Kooperation mit regierungsfeindlichen Bewegungen“ schuldig gesprochen. Dabei handelt es sich um exil-iranische christliche TV-Satellitensender, deren Aktivität den Mullahs ein Dorn im Auge ist. Den drei Beschuldigten konnte allerdings nicht schlüssig nachgewiesen werden, dass sie mit den Sendern zusammengearbeitet … … weiter lesen