Die Zerstörungen der Barockstadt Würzburg

(kreuz.net) In der Nacht des 16. März 1945 verwandelten 230 britische Bomber Würzburg in eine Feuerhölle. Die tausendjährige Kulturstadt in Unterfranken wurde zu neunzig Prozent in Schutt und Asche gelegt. Die britischen Kriegsverbrecher zerstörten aus der Luft 21.000 Wohnungen, 35 Kirchen mit Tausenden von Kulturschätzen, alle städtischen Archive und historischen … … weiter lesen