Rudi Pawelka neuer BDV-Vorsitzender in NRW

Auf der Landesversammlung des BdV-NRW, wurde am 9. Apri  ein neuer Landesvorstand gewählt . Die Delegierten wählten den Leverkusener Rudi Pawelka zum neuen Landesvorsitzenden, der auch Landesvorsitzender der Landsmannschaft Schlesien in NRW ist. Er löst Hans-Günther Parplies ab, der nach 28-jährigem Vorsitz nicht mehr kandidierte. Die Versammlung wählte ihn einstimmig … … weiter lesen

BdV-Leitwort 2014 »Deutschland geht nicht ohne uns«

Erika Steinbach hat das Leitwort des BdV für dieses Jahr bekannt gegeben, das lautet „Deutschland geht nicht ohne uns“. Dazu hob sie die Bedeutung von Vertriebenen, Aussiedlern und Spätaussiedlern hervor, die Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg nachhaltig geprägt haben. BdV-Präsidentin Erika Steinbach MdB: “Vertriebene, Aussiedler und Spätaussiedler haben Deutschland nach … … weiter lesen

Der Ball liegt jetzt bei Merkel

BdV hält an Benennung von Erika Steinbach fest – Auch Michael Wolffsohn weist Polemik zurück Der Streit um die Benennung von Erika Steinbach für den Beirat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ schwelt weiter. Der BdV hat auf seiner Präsidiumssitzung am Dienstag die Bundesregierung zur Klärung ihrer Position aufgefordert. Die Frage … … weiter lesen

Unterstützung für Erika Steinbach

Mehr und mehr Unterstützung bekommt die Präsidentin des Bund der Vertriebenen Unterstützung: So  hat der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt eine weitgehende Äußerung gemacht. „Ich sage ganz klar: Wenn ihre Nominierung durch den BdV nicht akzeptiert wird, ziehen wir uns aus dem Stiftungsrat zurück“, erklärte er Anfang vergangener Woche im „Handelsblatt“. Der … … weiter lesen

BdV, was nun?

Wilhelm v. Gottberg in der Preußischen Allgemeinen Zeitung: Deutschlands neuer Außenminister Westerwelle hat seinen ersten Auslandsbesuch beim polnischen Nachbarn in Warschau vorgenommen. Diese Entscheidung ist nicht zu kritisieren, bedarf doch das deutsch-polnische Verhältnis besonderer Aufmerksamkeit. Der besonderen Erwartungshaltung, die Warschau mit seiner frühen Reise zweifellos verbunden hat, hat der neue, … … weiter lesen

Wahlprüfsteine des BDV

Fragen des BdV an die Parteivorsitzenden Vor der Wahl hat der Bund der Vertriebenen den Vorsitzenden der fünf im Bundestag vertretenen Parteien jeweils fünf Fragen gestellt, die zeigen sollen, inwieweit diese Parteien Anliegen der Ost- und Sudetendeutschen unterstützen. Gefragt wird an erster Stelle, ob die Bereitschaft besteht, sich für ein … … weiter lesen

Die Heulsuse der Nation – Claudia Roth

„Die Heulsuse der Nation, Claudia Roth, zeigt ihr wahres Gesicht, wenn sie gegen die Vertriebenen polemisiert“, sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt dem Hamburger Abendblatt. „Es ist unerträglich, dass Leute wie Frau Roth die Sorge um das deutsch-polnische Verhältnis vorschieben, um Politik gegen die Vertriebenen zu machen.“ „Anstatt die herausragende Arbeit von … … weiter lesen

Die »Stiftung ZgV« bleibt

Bundesversammlung des BdV: »Wir setzten die Arbeit intensiv fort« Am 18. März tagte in Berlin die Bundesversammlung des Bundes der Vertriebenen (BdV). Zu den Beschlüssen gehört, daß die gemeinnützige Stiftung „Zentrum gegen Vertreibungen“ (ZgV) ihre Arbeit fortsetzen wird und nicht etwa durch die Bundesstiftung „Flucht Vertreibung, Versöhnung“ ersetzt werden soll. … … weiter lesen

BDV knickt ein – Bückling vor Polen und linkem Zeitgeist

  „Wir wollen die nicht durch uns verursachte Blockade auflösen“ BdV-Präsidium lässt einen Stiftungssitz demonstrativ unbesetzt heißt es auf der Netzseite des BDV    Zur Besetzung des Stiftungsrates der Bundesstiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ hat das Präsidium des Bundes der Vertriebenen einstimmig beschlossen:   Die Bundesstiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ gibt es aufgrund des … … weiter lesen