63,5 % der „Deutschtürken“: Mit eurem „Ja“ habt ihr eure Landsleute an einen Diktator verkauft!

Image636280420498536043Schizophrenie in Extremform: 63,5 % der Deutsch-Türken haben für einen Erdogan auf seinem Weg zu einem islamischen Staat gestimmt und rufen in Deutschland gleichzeitig permanent nach Akzeptanz und Toleranz.

Und was haben die „dummen“ Deutschen, trotz vieler Warnungen, in den letzten Jahrzehnten gemacht? Sie schauten weg oder stimmten vielem zu, was die vom Islam geprägten Türken verlangten!

Den daraus resultierenden Forderungen gab man auch noch den niedlich-verharmlosenden Namen „Multikulti“. Multi hört sich immer gut an und dann auch noch Kultur: wer will das nicht! Deutschland ist schließlich eine Kulturnation! Manche dieser Multikulti-Freunde sahen in dem Zuwachs an Kultur auch einen Gegenpol zur „deutschen Kultur“, versteckt könnte man dies auch als Systemkritik bezeichnen.

Federführend spielten die Grünen dabei eine große Rolle und die Sozialdemokraten nutzten die lange Zeit des Nichtregierens für eine Anbiederung an grüne Ziele, obwohl der sozialdemokratische Stammtisch da nicht mitzog. Dies zeigt sich heute an den Wahlergebnissen der SPD. Der von vielen verehrte Altkanzler Helmut Schmidt sagte in einem Interview mit dem Focus:

„Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“

Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage.

„Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schafft nur ein zusätzliches dickes Problem.“

Einer der größten Fehler, die in Bezug auf Toleranz gegenüber den Türken und auch anderen Zuwanderern, gemacht wurde, war die fast kritiklose Verbreitung des Islam! Eine Religion die weltweit für alles andere denn Frieden und Demokratie steht, suchte sich in Deutschland Räume, die mit unserer christlichen Kultur eigentlich nicht vereinbar sind!

Vermutlich sahen die Anhänger von Multikulti in dieser Entwicklung auch einen Gegenpol gegen die angeblich konservativen christlichen Religionen.

Statt Rosenkranz und lateinischen Messen kamen dann arabisch bespielte Hinterhofmoscheen, Kopftuch, Zwangsverheiratung, Verbannung von Schweinefleisch usw. – um einmal nur die harmlosesten Mitbringsel zu erwähnen.

Dieses zur politischen Korrektheit erhobene Islam-Appeasement hat dazu geführt, dass gestern 63,5% der Deutsch-Türken Erdogans Pläne unterstützten:

Ihr habt mit eurer Stimme einen Typen zu mehr Macht verholfen, der letztendlich ein Feind der Demokratie ist, lebt aber selber in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft!

Ganz ehrlich: Meine Toleranz gegenüber eurem Verständnis von Demokratie und Glauben ist jetzt endgültig vorbei! Wir wollen in Deutschland

♦ keine Menschen, die die Verhaftung von tausenden Regimekritikern unterstützen,
♦ die für einen Diktator stimmen, der die Pressefreiheit abschafft,
♦ der vielleicht sogar einen Putsch gegen sich selbst inszeniert hat,
♦ der friedliche Demonstrationen mit dem Knüppel beendet,
♦ der das Kopftuchverbot an türkischen Hochschulen wieder abgeschafft hat,
♦ der vermutlich die Todesstrafe wieder einführt,
♦ der die Deutschen, die vielen Türken eine Existenz gegeben haben, als Nazis beschimpft und ihnen undemokratisches Verhalten vorwirft.

Ihr 63,5% Türken in Deutschland, die ihr gegen die Demokratie, gegen Pressefreiheit und Toleranz gestimmt habt, könnt von uns keine Toleranz mehr verlangen! Das gilt auch für euren Glauben, da Erdogan den Islam als Bestandteil seiner Politik sieht!

Ihr habt euch aber nicht nur gegen uns vergangen, sondern auch gegen eure eigenen Landsleute: Ihr 63,5% der Deutsch-Türken, die ihr mit „Ja“ gestimmt habt, habt mit dieser Stimme die Hälfte eurer Landsleute an einen Diktator verkauft!

Quelle

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.